top of page

12 von 12: Mein 12. März 2024 in 12 Bildern! Arbeiten und entspannen an der Ostsee

Aktualisiert: 12. Juni

Am Sonntag bin ich für eine Woche an die Ostsee gefahren. Da keine Präsenztermine anstanden, passte es sehr gut. Die Mischung aus Büro-Arbeit, Zoom-Seminaren und Genießen vor Ort ist einfach herrlich! Heute am Dienstag ist es diesig und verhangen, aber nicht mehr so stürmisch wie an den letzten beiden Tagen.



Frühstück

Guten Morgen! :-)


Mit einem leckeren Frühstück und zwei Tassen Kaffee kann der Tag prima starten!

Heute sind Arbeiten mit dem Laptop angesagt: Live-Call, Blogartikel schreiben, Buchhaltung.


Am Nachmittag fahre ich in die wunderhübsche Stadt Kappeln.




Strand an der Ostsee

Aber erst einmal an den Strand!

Es ist heute sehr nebelig - Sichtweite vielleicht 50 Meter!


Und auch das hat seinen Charme: Die Ostsee verschmilzt mit dem Himmel.


Der Sturm von gestern hat sich gelegt, es ist sehr still hier am Strand und nur wenige Menschen sind zu sehen.



Live-Call in der Schreibgruppe "Von der Idee zum Sachbuch" mit Anja Niekerken.

Meine Frage an Anja: Mein Manuskript und das Exposé habe ich an 12 Verlage geschickt - aber noch keine Rückmeldungen erhalten. Was tun?

Antwort: Einfach mal anrufen, obwohl alle Verlage ausdrücklich darum gebeten haben, nicht telefonisch nachzufragen.

Also: Trotzdem proaktiv werden! :-)



Eichblatt-Salat, Sonnenblumen und Kopfsalat kann man schon früh mit einem Gemüsevlies abgedeckt nach draußen bringen.


Deshalb habe ich die zarten Aussaaten mit nach Olpenitz genommen.

So kann ich mich persönlich um meine "Kinder" kümmern.

Sie gedeihen hervorragend!



Was auch mal sein muss: E-Mails löschen, Platz schaffen und wieder mehr Überblick bekommen. Geschafft!

Die Ungelesenen werde ich nicht mehr lesen - löschen!

Werbung kann weg!

Auch der Papierkorb ist jetzt leer.


Auf nach Kappeln.

Ich parke vor der Klapp-Brücke - so kann ich ein wenig mehr laufen und die besondere und nebelige Stimmung einfangen.

Das Ufer und die Ausflugsschiffe kann ich kaum sehen.


In der Stadt ist ungewohnt wenig los - Vorsaison eben!



Was immer sein muss:

Der Buchladen Gosch in der Fußgängerzone.


Ich finde immer ein schönes Buch. Immer.


Diesmal eines über Redensarten.


Vielleicht auch mal eine Idee für meinen Newsletter - die Frosch-Post.



Zweites Highlight in Kappeln:

Der Woll-Laden "100 Farbspiele".


Ein total nettes Gespräch mit der Verkäuferin, die vor zwei Tagen hier angefangen hat zu arbeiten.

Nach vielen Jahren Tätigkeit in einer Drogerie sucht sie eine neue Herausforderung und möchte mehr und intensiver Kunden beraten.




Mein neues Strick-Projekt in blau-grün.

Ich freue mich schon auf den Abend.


Da wird gestrickt und gestrickt und gestrickt....







Im Café "Zur alten Schmiede" gibt es entweder noch ein letztes Stück Himbeerquarkschnitte (Vorsaison!)

oder Waffeln.


Ich liebe Waffeln!


Nur mit Puderzucker - lecker!





Zum Mental Overload in Familien habe ich eine Gliederung geschrieben.


Diesen Blogbeitrag werde ich auch nutzen, um für die Fachzeitschrift des Vereins für praktizierende Individualpsychologie (vpip) "Lichtblick" einen Artikel zu schicken.



Am Abend schaue ich mir in der ARD-Mediathek einen Reisebericht über die Kanaren an und stricke einige Reihen.


Die muss ich allerdings zweimal aufribbeln, da die Weite nicht passte.


Zum Wohl auf einen weiteren schönen Tag an der Ostsee - ich fühle mich sehr dankbar.





Was ist eigentlich 12 von 12?


Draußen nur Kännchen: Auf ihrem Blog hat Caroline Götze bereits unglaublich viele 12-von-12-Rückblicke gesammelt. Wir Blogger*innen posten unsere jeweiligen Tagesrückblicke anhand von 12 Fotos. So kommen viel persönliche, spannende und inspirierende Eindrücke zusammen. Eine wunderbare Idee - danke dafür!



Kennst du schon die Frosch-Post??


Jeden Donnerstag um 6:00 Uhr könnte mein Newsletter in dein Postfach flattern.

Mit vielen guten Ideen, Gedanken und Tipps zu den Themen Sprache, Kommunikation und Ermutigung!


Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Bis bald?!?



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page